Default welcome msg!

iFrame
oekoreich Tierschutzvolksbegehren

„Ein Tag der Freude“: Das sagen die Parteien im Nationalrat zum Tierschutzvolksbegehren


Auch wir freuen uns, dass nun Bewegung in die Sache kommt! Es braucht echte Transparenz beim Essen und mehr Fairness gegenüber unseren Landwirten. Und es ist wichtig, dass wir dem nun einen gewaltigen Schritt näherkommen. Das ist leider keine Selbstverständlichkeit.

Als wir uns Mitte 2020 entschieden haben das Tierschutzvolksbegehren zu unterstützen, wurden wir von manchen sehr kritisch beäugt – ein Fleischproduzent, der für Tierwohl, Naturschutz und die kleinbäuerliche Landwirtschaft eintritt? Na wer, wenn nicht wir, haben wir damals gesagt.

Die Kernforderungen des Volksbegehrens waren und sind grundvernünftig, nämlich eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung, eine faire Verteilung der Fördergelder für die Landwirtschaft und ein sinnvoller Einsatz von Steuergeld bei öffentlichen Küchen.

Und das sehen mittlerweile alle Parteien so, weswegen sich alle Fraktionen im Nationalrat nun hinter die Forderungen des Tierschutzvolksbegehrens stellen. Es ist eine große Freude für uns zu erleben, wie die Zeiten sich ändern. Unsere Unterstützung hat sich gelohnt.

Bei oekoreich kann man jetzt nachlesen, wie die Parteien sich bei der ersten Diskussion positioniert haben: https://www.oekoreich.com/medium/ein-tag-der-freude-das-sagen-die-parteien-im-nationalrat-zum-tierschutzvolksbegehren

Mehr gourmetfein News

Fritz Floimayr über Herkunftskennzeichnung

Artikel in "Österreich" vom 22.04.2021

Vom Acker bis zur Leberkäse-Semmel

Artikel in der "Oberösterreicherin" April 2021

Wir stehen zu unseren Bauern

Bauernbund-Präsident Georg Strasser, Nationalratsabgeordneter Laurenz Pöttinger und Bürgermeister...

Woher kommen Sie?

Um Produkte bestellen zu können, müssen Sie Ihre jeweilige Länderversion auswählen.

Befinden Sie sich in Deutschland, wählen Sie bitte "Shop Deutschland", in Österreich "Shop Österreich".